Forschungen in Kirchenbüchern 
 

Forschungen in Kirchenbücher

Auf der Suche nach den eigenen Vorfahren, kommt man oft zu Punkten, wo nicht einfach ersichtlicht ist, wer nun Vorfahre oder nur Namensvetter. Das ist besonders kompliziert bei so beliebten Familiennamen wie Schmidt, Meyer, Müller etc. Dabei ist die Schreibweise noch sehr variabel und von dem jeweiligen Pfarrer abhängig.

Mir ist solches das erste Mal bei der Ortschaft Obergeis bei Bad Hersfeld in Hessen passiert. Dort gab und gibt es Familien mit dem Namen Knott und die Recherche ergab schließlich, dass es zu Beginn der Kirchenbücher mindestens zwei Linien gegeben haben muss, die dann auch mit verschiedenen Nachfahren in dem Ort weiterhin gewohnt haben. Bis ich dies nun so richtig verstanden hatte, war ich im Besitz von vielen Kopien aus dem Kirchenbuch.

Ich habe mich nun entschlossen mit diesen Kopien anderen Forschern weiterzuhelfen und habe auch die Kopien in elektronische Daten umgesetzt. Diese Daten stelle ich in dieser Web-Site für andere Forscher zu Verfügung, mit der Bitte mir bei der Verbesserung behilflich zu sein. Die alte Schrift ist manchmal fast unleserlich und auch bin ich längst nicht perfekt im lesen.

Daher bitte Lesefehler per Email an mich melden.

Falls sich Seiten aus den entsprechenden Kirchenbüchern in Ihrem Besitz sind und bei mir noch fehlen, bin ich für eine Kopie sehr dankbar.

Ich möchte dieser Site nicht zu einem Geschäft machen, daher werde ich für Auskünfte nichts verlangen, aber auch selbst höchsten Auslagen erstatten, sofern Information etwas mit meiner Familienforschung zutun haben.


free counters

 

ahnen.schade-lonnerstadt.de